Bürgerinitiative
Windkraft mit Abstand

Anzhausen & Flammersbach

Möglicher Windpark bei Anzhausen  
Ein Windrad entwickelt einen Lärmpegel wie ein dicht vorüberfahrender Schnellzug

Lärmbeeinträchtigungen

Ein Windrad entwickelt den gleichen Lärmpegel wie ein Rockkonzert, ein Motocross-Rennen oder ein vorüberfahrender Schnellzug. Ein Zug fährt vorrüber, das Windrad dreht sich permanent.

Entscheidend für die Lärmbeeinträchtigung der Anwohner ist der Abstand zum Windrad. Allgemein gilt ein Mindestabstand vom 10-fachen der Anlagenhöhe als angemessen. Der Abstand zur Wohnbebauung in Flammersbach und Anzhausen beträgt jedoch nur die Hälfte dieses Mindestabstandes. Das ist viel zu wenig!

Damit die nachts geltenden Lärmgrenzwerte eingehalten werden können, sollen die Anlagen zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens im gedrosselten Betrieb laufen. Dies bedeutet im Umkehrschluss vermutlich, dass sie abends vor 22 Uhr oder am Wochenende tagsüber zu hören sein werden. Ständig.

 
 

Hörbeispiel aus dem Hunsrück auf youtube

zurück zur Startseite